29.06.2017
    

Ausbildung
 
Weiterbildung
 
Infofilme
 
Ausbildungsinitiativen
 

 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.



 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für den Firefox ab Version 3.6 und den Microsoft Explorer 8 optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
logocon
usl
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE

Kfm. Spedition & Logistik m/w


Ausbildungszeit 3 Jahre

 

Als Kauffrau / Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung sorgen Sie für einen reibungslosen, kostengünstigen und pünktlichen Warenfluss. Egal ob zu Land, Wasser oder Luft. Ganz gleich, ob es sich um einen winzigen Computerchip oder eine komplette Industrieanlage handelt.

 

Regisseur gesucht

Die dreijährige Ausbildung zur Kauffrau / zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung verlangt Leute, die gerne den Überblick behalten. Schließlich hängt das Funktionieren der gesamten Logistikkette von ihnen ab. Andernfalls würden in Stuttgart, Sao Paulo oder Seoul die Montagebänder für den neuen GTI still stehen. Oder gähnend leere Verkaufsräume im verrückten Möbelhaus für durchgedrehte Verbraucher sorgen.

 

Von 0 auf 100 in drei Jahren

Natürlich fangen Sie nicht wirklich bei Null an, schließlich bringen Sie ja eine Menge Talent mit. Dennoch ist der Beruf so komplex, dass Sie drei Jahre lang sowohl die einzelnen Aufgabenbereiche als auch das „große Ganze“ intensiv kennen lernen müssen. Das Ausbildungsziel ist erreicht, wenn Sie am Ende die komplette Logistikkette im Griff haben. Das heißt, wenn Sie Ihre Kunden beraten, die logistische Aufgabe einkreisen, Angebote erstellen, Verträge vorbereiten und abschließen, Abläufe planen, abstimmen und überwachen sowie auftretende Probleme lösen oder Schäden regulieren können. Woran Sie erkennen, ob der Beruf zu Ihnen passt: Freude an Teamarbeit und Kommunikation ist wichtig. Wenn Sie dazu noch Interesse an Sprachen und Geografie haben, organisieren und mit dem Computer umgehen können, und nicht die Nerven verlieren, wenn´s mal stressig wird, sind die Voraussetzungen ideal. Mit Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Abitur können Sie gleich durchstarten. Sie haben Fremdsprachenkenntnisse? Wonderful! Magnifique! Maravilloso! Wenn Sie mit Kunden im Ausland kommunizieren, brauchen Sie mehr als die deutsche Sprache: English of course, Spanisch fantastico, Französisch peut-être. Aber auch alle anderen Sprachen sind willkommen!

 

Der Kick für Ihre Karriere
Sie wollen auf der Karriereleiter nach oben? Qualifizieren Sie sich beispielsweise zum Logistikmanager, Verkehrsfachwirt oder Betriebswirt. Auch ein Hochschulstudium mit Abschluss Bachelor of Arts oder gar Master of Arts jeweils mit Schwerpunkt Logistik / Logistikmanagement steht Ihnen offen. Oder möchten Sie auf dem Weg nach oben gleich ein paar Karrierestufen überspringen? Mit Abitur kein Problem. Bringen Sie Ausbildung und Studium einfach „unter einen Hut“ und erwerben Sie durch ein duales Studium an einer Berufsakademie oder Dualen Hochschule den Abschluss Bachelor of Arts im Bereich Spedition, Transport und Logistik. Damit punkten Sie garantiert, denn Sie stehen mit beiden Beinen in der Praxis und sind auf Führungsaufgaben vorbereitet.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kfm. Spedition & Logistik m/w