Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

15.11.2018
   

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht


 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für den Firefox ab Version 3.6 und den Microsoft Explorer 8 optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE

IAA Nutzfahrzeuge geht mit über 2.100 Ausstellern an den Start

Innovationstreiber Digitalisierung, Vernetzung,
automatisiertes Fahren und Elektromobilität im Fokus

 

Foto: © VDA
Am 20. September 2018 öffnet die 67. IAA Nutzfahrzeuge, die weltweit wichtigste Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität, ihre Tore in Hannover. Bis zum 27. September 2018 präsentieren mehr als 2.100 Aussteller aus rund 50 Ländern auf 282.000 Quadratmetern zahlreiche Weltpremieren. Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), betonte zwei Wochen vor dem Start der IAA: „Wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche IAA Nutzfahrzeuge sind gegeben: Es haben sich noch einmal mehr Aussteller angemeldet als im bereits sehr guten IAA-Jahr 2016, die IAA-Ausstellungsfläche ist ‚fully booked‘, und alle Anzeichen deuten darauf hin, dass auch die Zahl der Weltpremieren erneut sehr hoch sein wird. Wir gehen mit großer Zuversicht nach Hannover.“

 

Die große Zahl der vertretenen Länder unterstreiche das internationale Renommee dieser Leitmesse, so Mattes weiter. Dem Anspruch der Internationalität wird die IAA in diesem Jahr wieder in besonderem Maße gerecht: Der Anteil der ausländischen Aussteller beträgt knapp 60 Prozent. Gemessen an der Zahl der Aussteller aus dem Ausland, zählen zu den Top-5-Ländern China, Italien, die Niederlande, Türkei und Frankreich.

 

„Von den Herstellern leichter, mittlerer und schwerer Nutzfahrzeuge über die Zulieferer bis hin zu den Trailer- und Busherstellern, Serviceanbietern und vielen Startups – nur die IAA bildet die gesamte Wertschöpfungskette der Nutzfahrzeugindustrie ab“, sagte Mattes. „Dabei spiegelt die IAA die Transformation der gesamten Branche wider. Mit dem Claim ‚Driving tomorrow‘ unterstreichen wir, dass sowohl die Branche als auch die Messe noch digitaler und innovativer werden.“ So rücken auf der IAA die großen Innovationstreiber in den Fokus: „Im Mittelpunkt stehen Digitalisierung, Vernetzung, automatisiertes Fahren, Elektromobilität und urbane Logistik. Gerade in einer Zeit des stetig wachsenden Online-Handels wird die effiziente und emissionsfreie Lieferung bis zur Haustür, also die ‚last mile‘, zum strategisch wichtigen Auftrag an die gesamte Logistik- und Transportbranche. Die IAA zeigt hier überzeugende Lösungen auf“, betonte der VDA-Präsident.

 

So bringen viele Hersteller Elektro-Transporter in Serienreife nach Hannover. Auch Stadtbusse und mittelschwere Lkw werden mit E-Antrieb zu sehen sein. Zudem zeigen sich die Zulieferer hochinnovativ. Auf keiner anderen Messe weltweit zeigen so viele Zulieferer ihre Neuheiten wie auf der IAA. Hier beweisen die Unternehmen, dass kluge Lösungen für die Mobilität von morgen untrennbar mit erfolgreichen Entwicklungspartnerschaften von Zulieferunternehmen verbunden sind. „Die IAA ist das Schaufenster für die Mobilität, den Transport und die Logistik von morgen. Die Besucher können sich davon überzeugen, welch entscheidenden Beitrag alternative Antriebe, Digitalisierung und Vernetzung leisten, um den Güterverkehr noch effizienter, flexibler, sicherer und klimafreundlicher zu gestalten“, betonte Mattes.

 

Der zentrale Schauplatz für die Mobilität von morgen auf der IAA ist die New Mobility World (NMW), die sich in diesem Jahr in neuem Gewand präsentiert. Mit den NMW-Formaten EXPO, FORUM und LIVE erwartet die Besucher eine Plattform mit besonderem Erlebnischarakter. Während EXPO und LIVE zum Staunen und Erleben vielfältiger Innovationen einladen, dient das FORUM dem „Marktplatz“ Dialog, der Interaktion und dem Networking. Über 100 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft werden dabei die fünf strategisch wichtigen Themen der Branche umfassend behandeln: Connected Vehicle, Automated Driving, Alternative Powertrain, Urban Logistics und Transport Service. Dazu Mattes: „Mit dem NMW FORUM bieten wir auf der IAA einen Marktplatz der Ideen, Innovationen und Visionen. Hier können sich die Besucher ein Bild von der Mobilität der Zukunft machen.“

 

02.09.2018 (Quelle: PM VDA)

Diese Seite wurde 4412 mal aufgerufen.

IAA Nutzfahrzeuge geht mit über 2.100 Ausstellern an den Start