28.06.2017
    

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht


 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für den Firefox ab Version 3.6 und den Microsoft Explorer 8 optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
logocon
usl
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE

Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen ggü. Lkw-Kartellanten

 

Am 27.04.2017 hat der GVN zusammen mit dem BGL zwei Informationsveranstaltungen zum „Abtretungsmodell“ zur Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen gegen das Lkw-Kartell in Hannover und Osnabrück durchgeführt. Insgesamt haben sich knapp 150 Unternehmer aus erster Hand von Vertretern des BGL, des Rechtsdienstleisters financialright claims GmbH und der Kanzlei Hausfeld über den aktuellen Stand und die weitere Vorgehensweise des BGL informiert.

 

Foto v. l.: Dr. Andresen (financialright claims GmbH), Dr. Belger (BGL Frankfurt), Richter (GVN), Dr. Petrasincu (Kanzlei Hausfeld)

 

Unter Koordinierung des Rechtsdienstleisters financialright GmbH werden die Schadensansprüche der Unternehmer aufgrund des bekannten LKW-Kartellvergehens Kanzlei Hausfeld umgesetzt.

 

Auf die am BGL-Abtretungsmodell teilnehmenden Transportunternehmen und Speditionen kommen dabei weder Teilnahmegebühren noch Prozesskostenrisiken zu.

 

Die angebotene Lösung ist sowohl für Mitgliedsunternehmen der BGL-Landesverbände als auch für Nichtmitglieder offen, die beim Kauf, aber auch beim Leasing von Lkw und Sattelzugmaschinen über 6 t im Zeitraum von 1997 bis 2011 aufgrund der Kartellabsprachen zwischen den Lkw-Herstellern vermutlich zu hohe Preise oder Leasing-Raten gezahlt haben. Verbandsmitglieder zahlen im Erfolgsfall eine deutlich niedrigere Erfolgsprovision von der noch zu erstreitenden Schadensersatzsumme.

 

Weitere Infos zum Thema erhalten Sie bei Ihrer GVN-Fachvereinigung.

 

05.05.2017

Diese Seite wurde 3737 mal aufgerufen.

Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen ggü. Lkw-Kartellanten