Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

11.12.2018
   

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht


 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für den Firefox ab Version 3.6 und den Microsoft Explorer 8 optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE

A7: Baustellen im Überblick

 

Restarbeiten zwischen den Anschlussstellen Mellendorf und Schwarmstedt

Änderungen in der Verkehrsführung ab dem 30. November 2018

 

Auf der A 7 laufen derzeit zwischen den Anschlussstellen Mellendorf und Schwarmstedt die Restarbeiten der Grunderneuerung der Richtungsfahrbahn Hamburg. Die Verkehrsfreigabe der Fahrtrichtung Hamburg erfolgt voraussichtlich am 8. Dezember. Die Verkehrsfreigabe der Fahrtrichtung Hannover ist für den 14. Dezember vorgesehen. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

 

Diese Restarbeiten werden sowohl im Mittelstreifen als auch im Seitenbereich durchgeführt. Für die Ausführung dieser Arbeiten sind verschiedene Verkehrsführungen für die jeweiligen Fahrtrichtungen notwendig.

 

Die derzeitige Verkehrsführung, drei Fahrstreifen für die Richtungsfahrbahn Hamburg und zwei Fahrstreifen für die Richtungsfahrbahn Hannover, bleibt bis zum 29. November weiterhin bestehen. Bis dahin wird die mobile Schutzwand am Mittelstreifen zurückgebaut.

 

Ab dem 30. November ändert sich die Verkehrsführung wie folgt:

 

Für die Fahrtrichtung Hannover

30.11.2018 - 02.12.2018:

Umlegung des Verkehrs von dem Stand- und Hauptfahrstreifen nach innen auf den ersten und zweiten Überholfahrstreifen

 

03.12.2018 - 13.12.2018:

Rückbau der Nothaltebuchten, Beschilderungen und Schutzplankenarbeiten im Seitenbereich, Durchführung von Demarkierungsarbeiten

 

14.12.2018:

Verkehrsfreigabe der drei Fahrstreifen

 

Bis zum 14.12.2018 stehen in Fahrtrichtung Hannover weiterhin lediglich zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

 

Für die Fahrtrichtung Hamburg


01.12.2018 - 02.12.2018:

Sperrung des zweiten Überholfahrstreifens und Durchführung von Demarkierungsarbeiten

 

03.12.2018:

Umlegung des Verkehrs nach innen auf den ersten und zweiten Überholfahrstreifen

 

04.12.2018 - 07.12.2018:

Rückbau von Beschilderungen sowie Durchführung von Demarkierungsarbeiten

 

08.12.2018:

Verkehrsfreigabe der drei Fahrstreifen

 

Zwischen dem 1. Dezember und dem 8. Dezember stehen in Fahrtrichtung Hamburg lediglich zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Die Auffahrt der Anschlussstelle Berkhof der Richtungsfahrbahn Hannover bleibt weiterhin, bis zum Abschluss der Arbeiten an der Richtungsfahrbahn Hannover, gesperrt. Für die Sperrung der Auffahrt Berkhof wird der Umleitungsverkehr weiterhin über die U 32 (Berkhof - Mellendorf) bis zur Anschlussstelle Mellendorf geführt. Der Verkehr in Richtung der A 352 bzw. der A 2 wird in Mellendorf über die vorhandene Bedarfsumleitung U 2 (Mellendorf - Langenhagen / Kaltenweide) direkt zur AS Kaltenweide der A 352 geführt.

 

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, auf Mitteilungen in der örtlichen Presse und dem Rundfunk zu achten.

 

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.

Diese Seite wurde 112643 mal aufgerufen.

A7: Baustellen im Überblick