11.12.2017
    

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht


 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für den Firefox ab Version 3.6 und den Microsoft Explorer 8 optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


Neue Netzbeeinflussungsanlage auf der A 2 in Betrieb

Informationen über Staus und Verkehrsstörungen sowie mögliche Umleitungen

 

Die neu aufgebaute digitale Netzbeeinflussungsanlage auf der A 2 zwischen den Autobahnkreuzen Hannover-Ost und Wolfsburg/Königslutter ist heute in Betrieb gegangen. Ab sofort erhalten Verkehrsteilnehmer im Städtedreieck Hannover - Braunschweig - Salzgitter auf zehn Hinweisschildern Informationen über Staus und Verkehrsstörungen sowie mögliche Umleitungen. Das meldet die Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover.

 

Die fünf Standorte für die digitalen Wegweiser sind:

 

- A 7 im nördlichen Zulauf zum AK Hannover-Ost

- A 2 im westlichen Zulauf zum AK Hannover-Ost

- A 2 im westlichen Zulauf zum AK Braunschweig-Nord

- A 39 im nördlichen Zulauf zum AK Wolfsburg/Königslutter

- A 2 im östlichen Zulauf zum AK Wolfsburg/Königslutter

 

Zusätzlich wurden entlang der Umleitungsstrecken 30 neue Messpunkte zur Verkehrsdatenerfassung errichtet. So können auch auf den Ausweich- und Umleitungsstrecken Verkehrsströme erfasst und der Verkehr im Dreieck Hannover - Braunschweig/ Wolfsburg - Salzgitter besser gesteuert werden. Je nach Verkehrslage auf der A 2 kann dann für den Ost-West-Verkehr frühzeitig eine Umleitungsempfehlung von Braunschweig über die A 39 bis Salzgitter und dann über die A 7 bis zum Kreuz Hannover-Ost gegeben werden. Die LED-Anzeigefelder werden durch Operatoren der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen/ Region Hannover bzw. der Betriebs- und Tunnelzentrale Hannover auf der Grundlage der aktuellen Verkehrslage gesteuert.

 

Eine vergleichbare Anlage gibt es bereits im Zuge der A 2 am Autobahndreieck Hannover-West in Fahrtrichtung Berlin sowie am Autobahnkreuz Hannover-Ost in Fahrtrichtung Dortmund. Eine weitere Netzbeeinflussungsanlage ist geplant im länderübergreifenden Korridor Hamburg - Dortmund mit LED-Anzeigetafeln auf niedersächsischem Gebiet im Zuge der A1 am Horster Dreieck in Fahrtrichtung Dortmund sowie im Zuge der A7 am AD Walsrode in Fahrtrichtung Hamburg.

 

17.05.2017

Diese Seite wurde 9449 mal aufgerufen.

Neue Netzbeeinflussungsanlage auf der A 2 in Betrieb