Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

09.12.2019

Dezember 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE

Medieneinladung: Bus-Demo am 10.09.2019 in Hannover


Einladung zu Terminen und zur Berichterstattung
Auch für Film und Foto geeignet!

 
Bus-Demonstration am 10. September in Hannover
Pressegespräch am Vortag
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
die privaten niedersächsischen Omnibusunternehmer haben im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung des Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) e. V. einstimmig beschlossen, am kommenden Dienstag, 10. September 2019, in Hannover gegen die ÖPNV-Politik der niedersächsischen Landesregierung zu demonstrieren.
 
Zur Situation: Seit dem Amtsantritt von Ministerpräsident Stephan Weil im Jahr 2013 hat sich die Situation für die privaten Busunternehmen in Niedersachsen dramatisch verschlechtert. Es musste seitdem bereits eine große Zahl von Betrieben ganz oder zumindest zum Teil aufgeben. Wirtschaftliche Existenzen von zumeist familiengeführten mittelständischen Unternehmen stehen landesweit auf dem Spiel, eine ganz Branche steht vor der Auflösung Die privaten, meist inhabergeführten Familienunternehmen brauchen jetzt Lösungen für diese Probleme:
 
- Bei der Busförderung sind kommunale wie auch private Verkehrsunternehmen gleich
  zu behandeln
- Der Tarifvertrag des GVN mit der Gewerkschaft öffentlicher Dienst und Dienstleistungen
   ist für repräsentativ zu erklären
- Es muss einen Ausgleich bei Fahrpreisvorgaben geben
 
Um Ihnen zum einen die Situation genauer zu schildern, aber auch den geplanten Ablauf der Busdemonstration sowie den Routenverlauf vorzustellen, laden wir Sie ein zum
 
Pressegespräch
Montag, 09.09.2019, 11:00 Uhr
GVN, Haus des Verkehrsgewerbes (Eingang Innenhof, 3. Etage)
Lister Kirchweg 95, 30177 Hannover
 
und einen Tag später zum
 
Rollenden Pressegespräch während der Busdemonstration
Dienstag, 10.09.2019, 11:45 Uhr
Schützenplatz Hannover
 
(Abfahrt 12:15 Uhr zum Landtag, dort Ausstieg und Gespräch mit Politikern, danach wieder Rückfahrt zum Schützenplatz, ab dann fährt die Busdemonstration in einem mehrstündigen Rundkurs um den Landtag herum)
 
Für Anmeldungen zum Pressegespräch am 09.09.2019 sowie für Busmitfahrten bzw. die Vermittlung von Gesprächspartnern am 10.09.2019 bitten wir um Rückmeldung an
 
Roman Mölling, MöllingMedia, im Auftrag des GVN
0170 2718121
hannover@moellingmedia.de
 
 

Diese Seite wurde 1119 mal aufgerufen.

Medieneinladung: Bus-Demo am 10.09.2019 in Hannover