Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

11.11.2019

November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
 
 
 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Hallo Zukunft
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
DSLV
SPEDITEURE.DE

Zeitfenster- und Expressrampenbuchungen, Standgeld


Bei der Ablieferung von Handelsgütern leiden Speditions- und Transportunternehmen häufig unter einer ineffizienten Rampenorganisation, die unangemessen lange Standzeiten der anliefernden Fahrzeuge verursachen. Handelsunternehmen, die die Entladung effizienter gestalten wollen, verursachen für die anliefernden Unternehmen oftmals zusätzliche Kosten, wenn webbasierte Zeitfensterbuchungssysteme oder gebührenpflichtige Express-Rampen eingeführt werden.
 
Da das im Handelsgesetzbuch (HGB) verankerte gesetzliche Instrumentarium nicht immer ausreicht, um die hiermit verbundenen wirtschaftlichen Nachteile auszugleichen, erläutert der DSLV die rechtlichen Rahmenbedingungen.

Die Erläuterungen des DSLV mit rechtlichen Bewertungen finden Sie hier.
 
Rahmenbedingungen Zeitfensterbuchung-Standgeld-Expressrampenbuchung Erläuterungen des DSLV
Diese Informationen stehen nur für eingeloggte Mitglieder der Fachvereinigungen Spedition und Logistik / Möbelspedition als PDF-Datei zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich ein oder wenden Sie sich an spedition@gvn.de / Telefon 0511. 9626-260.
 

 
 

Zeitfenster- und Expressrampenbuchungen, Standgeld