Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

06.03.2021

März 2021
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
 
 
 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Hallo Zukunft
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
DSLV
SPEDITEURE.DE

Corona-Krise: BAG-Markbeobachtung 11.09. bis 07.10.2020


Das BAG hat im Rahmen der Marktbeobachtung über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den deutschen Güterverkehrsmarkt eine aktuelle Marktbeobachtung herausgegeben. Diese bezieht sich auf den Zeitraum vom 11. September 2020 bis 7. Oktober 2020.
 
Im Straßengüterverkehr stabilisiert sich die Auftragslage vieler Güterkraftverkehrsunternehmen. Weiterhin bestehen Einschränkungen im Automobilsektor, im Maschinen- und Anlagenbau und in der Chemiebranche. Befragte Unternehmen berichteten zuletzt von einem Kapazitätsabbau bei Klein und Subunternehmen.
 
Im KEP-Bereich wird weiterhin ein überdurchschnittlich hohes Paketaufkommen verzeichnet. Reduzierte Kapazitäten im Flugverkehr haben stellenweise deutlich längere Laufzeiten zur Folge.
 
Der bereinigte Lkw-Maut-Fahrleistungsindex lag im jüngsten Betrachtungszeitraum (26.09.-02.10.2020) im Durchschnitt rund 0,6 Prozent oberhalb des Vorkrisenniveaus.
 
Die Nachfrage nach Schienengüterverkehrsleistungen in Deutschland zeigt gewisse Erholungstendenzen, liegt insgesamt jedoch weiterhin unterhalb des Niveaus der Vorpandemiezeit.
 
In der Binnenschifffahrt liegen die Beförderungsmengen aufgrund saisonaler Effekte, die durch die Corona-Pandemie verstärkt werden, weiterhin unter dem Vorjahresniveau.
 
In der internationalen Seeschifffahrt zeigte sich in den meisten Segmenten zuletzt eine deutliche Belebung der Nachfrage nach Transportkapazitäten und in der Folge ein Anstieg der Frachtraten.
 
Die jüngste Entwicklung im Luftfrachtverkehr weist, insbesondere bedingt durch die wieder zunehmende Anzahl an Corona-Risikogebieten, eher in eine negative Richtung. Einzige Ausnahme in Deutschland bildet hier der Flughafen Leipzig/Halle mit einem weiter steigenden Frachtaufkommen.
Den gesamten BAG Wochenbericht KW 41 / 2020 finden Sie hier.
 
BAG-Markbeobachtung 11.09. bis 07.10.2020
Diese Informationen stehen nur für eingeloggte Mitglieder der Fachvereinigungen Spedition und Logistik / Möbelspedition zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich ein oder wenden Sie sich an spedition@gvn.de / Telefon 0511. 9626-260.
 

 
 
 
 
 

Corona-Krise: BAG-Markbeobachtung 11.09. bis 07.10.2020