Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

07.03.2021

März 2021
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
 
 
 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Hallo Zukunft
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
DSLV
SPEDITEURE.DE

Einfuhrumsatzsteuer – Fälligkeitsverschiebung ab 1. Dezember 2020


Die Fälligkeit der Einfuhrumsatzsteuer, für die ein Zahlungsaufschub bewilligt ist, ver-schiebt sich ab dem 1. Dezember 2020 auf den 26. des zweiten auf die Einfuhr folgenden Monats. Während importierende Unternehmen von dieser sogenannten Fristenlösung pro-fitieren, steigt für Spediteure und Zollagenten das Ausfallrisiko für verauslagte EUSt im Falle einer Importeursinsolvenz weiter.

Weitere Informationen lesen Sie hier.
 
Einfuhrumsatzsteuer – Fälligkeitsverschiebung ab 1. Dezember 2020 - Informationen
Diese Informationen stehen nur für eingeloggte Mitglieder der Fachvereinigungen Spedition und Logistik / Möbelspedition zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich ein oder wenden Sie sich an spedition@gvn.de / Telefon 0511. 9626-260.
 

 
 
 
 
 

Einfuhrumsatzsteuer – Fälligkeitsverschiebung ab 1. Dezember 2020