Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

27.09.2021

September 2021
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
 
 
 
Nützliche Links
 

 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Bundesverband
TMV Deutschland

Neues Muster 4 – nun doch Übergangszeit

Entspannung: GKV Spitzenverband gibt Empfehlung rau

Es gibt doch Wunder. Nach einigem Zögern hat sich der GKV Spitzenverband nun doch entschlossen, für eine Übergangsregelung beim neuen Muster 4 zu sorgen. Ausdrücklich bedanken müssen wir uns an dieser Stelle bei Gisela Spitzlei (sie vertritt den Verband Nordrhein im Krankenfahrtenausschuß des Bundesverbandes und betreibt ein Abrechnungszentrum), die sich erneut dafür stark gemacht hat.
 
Per Mail bestätigt der GKV Spitzenverband Gisela Spitzlei: “In Ihrer Mail haben Sie zum Ausdruck gebracht, dass Sie ein einheitliches Handeln der Krankenkassen hinsichtlich der Duldung alter Formulare für wünschenswert halten. Wir haben die Verbände der Krankenkassen auf der Bundesebene hinsichtlich Ihres Anliegens befragt und von diesen die Rückmeldung erhalten, dass die Krankenkassen die Verwendung des alten Musters 4 bei der Abrechnung von Leistungen bis zum 31.12.2020 akzeptieren werden“.
Dies bedeutet natürlich nicht, dass nun die Umstellung auf die lange Bank geschoben werden sollte, denn das neue Muster 4 stellt bekanntlich eine deutliche Verbesserung zum alten Verordnungsformular dar. Im Zweifel sollten Sie die Praxen/Einrichtungen auf das neue Muster 4 hinweisen.

Diese Seite wurde 1806 mal aufgerufen.

Neues Muster 4 – nun doch Übergangszeit