counter
14.02.2016
   

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
Politikbrief
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht
 

 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für den Firefox ab Version 3.6 und den Microsoft Explorer 8 optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


Februar 2016
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29
 
 
 

 
GVN-Mitglied werden
 





 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
logocon
usl
Wendlandt
Wilconsult
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
eBusiness-Lotse
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE


 

Herzlich willkommen beim GVN!

 

Wir freuen uns, dass Sie die Website des Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) e. V. besuchen. Diese dient als Serviceleistung und zur Information der Mitgliedsbetriebe rund um interessante Themen des Verkehrsgewerbes. Teilbereiche sind nur den angeschlossenen Unternehmen zugänglich. Um diese einsehen zu können, ist ein Login mit Stammnummer und Kennwort erforderlich.   Als eingeloggtes GVN-Mitglied haben Sie Zugang zu gesperrten Inhalten auf den Seiten Ihrer Fachvereinigung(en), der Bezirksgruppen und der GVN-Rechtsabteilung. Für Ihre Erst-Registrierung lesen Sie bitte zunächst unsere Benutzerbedingungen. Bitte klicken Sie anschließend auf Login, um sich anzumelden.

 

 
 
Aktuelles aus dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen


 

 

Bauarbeiten auf Autobahnen in der Region Braunschweig

Landesbehörde gibt Ausblick auf 2016

 

Zur Gewährleistung eines leistungsfähigen Autobahnnetzes in der Region Braunschweig plant die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auch in diesem Jahr mehrere Erhaltungs- und Ausbaumaßnahmen. Der Geschäftsbereich Wolfenbüttel der Landesbehörde gab jetzt einen ersten Ausblick auf die kommenden Monate.

 

Voraussichtlich im März beginnt die Grunderneuerung der A 391 (Westtangente Braunschweig) zwischen den Anschlussstellen Lehndorf und Gartenstadt in beiden Fahrtrichtungen. Diese Arbeiten sind bis zum Spätsommer geplant.

 

Im Mai sollen dann auf der A 39 in beiden Fahrtrichtungen Arbeiten zum Standstreifenanbau und zur Grunderneuerung zwischen den Anschlussstellen Salzgitter-Lebenstedt-Nord und -Süd beginnen, die bis Ende 2017 andauern sollen.

 

Auf der Autobahn 2 erhalten zwei Abschnitte in Fahrtrichtung Dortmund eine neue Fahrbahndecke: im Frühjahr der Abschnitt zwischen Braunschweig-Watenbüttel und Hämelerwald, im Spätsommer der Abschnitt zwischen Rennau und Braunschweig-Flughafen.

 

Im Sommer ist auf der A 395 zwischen den Anschlussstellen Wolfenbüttel-West und -Süd eine Fahrbahnerneuerung in beiden Fahrtrichtungen geplant. Nachdem die zurzeit noch auf der A 395 laufenden Bauarbeiten zwischen Schladen-Süd und Vienenburg im Sommer abgeschlossen sein werden, wird anschließend auch zwischen Schladen-Nord und -Süd die Fahrbahn komplett erneuert; diese Arbeiten werden bis zum Herbst 2017 andauern.

 

Ebenfalls im Sommer wird bei Wolfsburg die Richtungsfahrbahn Süden der A 39 zwischen den Anschlussstellen Sandkamp und Mörse erneuert. Die Arbeiten hatten in der Gegenrichtung bereits 2014 stattgefunden.

 

Die genauen Termine und weitere Einzelheiten will die Landesbehörde noch jeweils rechtzeitig vor Baubeginn mitteilen. Während der Arbeiten wird es zu Behinderungen durch Fahrstreifensperrungen kommen, jedoch sollen alle Fahrtrichtungen grundsätzlich frei bleiben.

 

Der Geschäftsbereich Wolfenbüttel der Landesbehörde hat die Zuständigkeit für die Autobahnen 39, 391, 392 und 395 zum Jahreswechsel aus organisatorischen Gründen vom Geschäftsbereich Hannover übernommen. Die Zuständigkeit für die komplette Autobahn 2 in Niedersachsen verbleibt in Hannover.

 

21.01.2016

(Quelle: Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Wolfenbüttel)


GVN - Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen