18.10.2017
    

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht


 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für den Firefox ab Version 3.6 und den Microsoft Explorer 8 optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
logocon
usl
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE

GVN veranstaltet ÖPNV-Workshop am 21.11.2016 in Lohne


 
Hannover (15. November 2016) Der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) e. V. wird am 21. November 2016 einen ÖPNV-Workshop mit dem Titel „Maßnahmen zur Erhaltung der Eigenwirtschaftlichkeit im Öffentlichen Personennahverkehr“ durchführen. In Lohne werden etwa 60 private Verkehrsunternehmer aus dem privaten niedersächsischen Omnibusgewerbe erwartet.
 
„Kürzlich hat der Niedersächsische Landtag mit der Einstimmenmehrheit von Rot-Grün das Niedersächsische Nahverkehrsgesetz (NNVG) beschlossen. Man will den Anspruch der Verkehrsunternehmen auf Ausgleichsleistungen gemäß Personenbeförderungsgesetz (§ 45a PBefG) streichen und diese Mittel an die Kommunen geben, die dann wiederum darüber frei und ohne jegliche ernstzunehmenden gesetzlichen Vorgaben verfügen können. Die Mehrheit der hiervon betroffenen Verkehrsunternehmer lehnt dieses strikt ab“, so GVN-Landesgeschäftsführer Michael Kaiser dazu.
 
Dem GVN ist es gelungen, den renommierten Staats- und Verwaltungsrechtler Prof. Dr. jur. Jörn Ipsen aus Osnabrück als Gastredner für den Workshop am 21. November 2016 in Lohne zu gewinnen. Prof. Dr. jur. Ipsen war von 2006 bis 2013 Präsident des höchsten niedersächsischen Gerichtes, des Staatsgerichtshofs in Bückeburg. Seine Expertise hat bundesweit höchstes Gewicht. In seinem unabhängigen Rechtsgutachten kommt Prof. Dr. jur. Ipsen zu dem Ergebnis, dass das Niedersächsische Nahverkehrsgesetz (NNVG) gegen höherrangiges Recht verstößt.
 
Der GVN und ein privater Verkehrsunternehmer aus dem Emsland haben zwischenzeitlich Beihilfebeschwerde gegen das NNVG bei der Europäischen Kommission in Brüssel eingereicht. Mittlerweile befindet man sich in beiden Beihilferechtsbeschwerden im Vorprüfungsverfahren.
 
Prof. Dr. jur. Ipsen wird ausführlich zu seinem Gutachten Stellung beziehen und anschließend mit den Verkehrsunternehmen und den weiteren Referenten die Rechtslage diskutieren.
 
Termin:
21. November 2016 ab 09:00 Uhr, Tagungsbeginn 10:00 Uhr
 
Ort:
Stratmanns Hotel, Brandstraße 94, 49393 Lohne
 
Einladung für Medienvertreter:
 
Wir freuen uns über eine Vor- und Nachberichterstattung und laden Sie herzlich zur Teilnahme ein. Sie haben die Möglichkeit, am 21. November 2016 die GVN-Veranstaltung zu besuchen und finden kompetente Ansprechpartner zu den Themen des ÖPNV in Niedersachsen.
 
Bitte melden Sie sich im Vorfeld – sofern nicht schon geschehen – bei Frau Fath-Krüger (Telefon 0511 9626-270 oder E-Mail bus@gvn.de) kurz und formlos an.
 

Diese Seite wurde 6603 mal aufgerufen.

GVN veranstaltet ÖPNV-Workshop am 21.11.2016 in Lohne